ADFC und Cityring fordern mehr Rad Bügel

ADFC Dortmund und Cityring setzen sich für mehr weitere Radbügel innerhalb der City ein

Auch wenn viele Bügel in den letzten Jahren montieret wurden, ist der Bedarf an bestimmten Orten weiterhin deutlich höher als das Angebot. An insgesamt 13 Stellen wurden Plätze für über 50 weitere Anlehnbügel ausgemacht. Damit wäre Platz für ca. 100 Räder. An zwei weiteren Stellen bestehen sehr große Rad Abstellanlagen (hinter Basecamp und an der Olpe) die kaum bekannt bzw. erkennbar sind. Hier sollten deutliche Hinweisschilder angebracht werden. Mit diesen Maßnahmen möchten Cityring und ADFC die Einkaufsqualität für Radfahrende steigern. Zudem halten beide Verbände die Umsetzung der angedachten Fahrrad-Parkhäuser für dringend nötig. Auch die Erweiterung des Parkhauses am Hauptbahnhof sowie die Einrichtung weiterer Fahrradhäuser in der City müssen zügig umgesetzt werden.

Anlage: Vorschläge für Aufstellorte der Radbügel.

1.            Platz von Hiroshima am Baum (4)

2.            Hansastraße neben Karstadt (4)

3.            Platz von Netanya, Salamander an Bank (2)

4.            Hansastraße am Domizil und am Museum (8)

5.            Platz von Amiens (8)

6.            Bissenkamp (2)

7.            Platz der deutschen Einheit Ecke Max von der Grün-Platz (6)

8.            Vor der Bibliothek (2)

9.            Wißstraße Commerzbank (4)

10.          Balkenstraße gegenüber Ratsschänke (2)

11.          Betenstraße Volksbank (8)

12.          Bauhausstraße SportScheck (4)

13.          Königswall/Ecke Wallstraße,  Ver.di-Geschäftsstelle (3)

14.          Hinweisschilder Rückseite Basecamp am Platz von Leeds

15.          Hinweisschild Betenstraße/ Olpe neben Merkur Hotel

Der ADFC Dortmund arbeitet auch mit anderen Verbänden und Organisationen zusammen dem Ziel der Förderung des Radverkehrs.

Fotos: Andreas

Downloads

4080x3060 px, (JPG, 2 MB)

4080x3060 px, (JPG, 621 KB)

4080x3060 px, (JPG, 2 MB)

Verwandte Themen

Fahrradparkhaus vor der Haustür in Dortmund

Der ADFC Dortmund organisiert Fahrradhäuser zur Verbesserung der Radinfrastruktur

Baumaßnahme Dünnebecke noch 2021 fertiggestellt

Der ADFC Dortmund forderte zuletzt im August 2020 zusammen mit betroffenen Altagsradlern die dringliche Instandsetzung…

Ladepäuschen

Jetzt auch in Dortmund

Endlich Abpfostung

Wir haben es lange gefordert, jetzt ist es endlich passiert.

ADFC-Fahrradklima-Test 2022 Dortmund erneut mit schlechten Noten

Bei der Jubiläumsausgabe des ADFC-Fahrradklima-Tests landet Dortmund zum wiederholten mal

auf dem vorletzten Platz der…

Mit dem Rad durch die City während des Weihnachtsmarktes

Dieses Jahr können Radfahrende während des Dortmunder Weihnachtsmarktes die City sicher queren

Umweltverbände fordern Ende der Blockade gegen Pop-up-Radwege

Mehr Tempo bei der Verkehrswende nötig - OB Westphal muss Tempo-30-Ankündigung muss nun schnell umsetzen

RS1 Teilstück eingeweiht

Fahrradstraße im Kreuzviertel RS-1 Teilstück ist eingeweiht

Exkursionen zur Verkehrspolitik

Auf Probleme hinweisen und für eine bessere Radinfrastruktur werben

https://dortmund.adfc.de/artikel/adfc-und-cityring-fordern-mehr-rad-buegel-1

Bleiben Sie in Kontakt